Kreuzberg-Grund- und Mittelschule
KBS

Sexualaufklärung durch Donum Vitae

„ Ei, was sprießt denn da?“

 Sexualaufklärung durch die Schwangerschaftsberatungsstelle Donum Vitae in den Jahrgangsstufen 5 und 6 der Kreuzberg-Mittelschule Schwandorf

 Von 17.10.2018 bis zum 14.11.2018 fand an der Kreuzberg-Mittelschule Schwandorf an sechs Terminen in allen 5. und 6. Klassen das Aufklärungsprojekt „Ei, was sprießt denn da?“ von Donum Vitae statt. Die Sozialpädagoginnen Frau Umek und Frau Schmidbauer von Donum Vitae, der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in Schwandorf, informierten die Schülerinnen und Schüler in jeweils drei Schulstunden u.a. über die körperliche Entwicklung und ablaufende Veränderungen während der Pubertät, Zeugung, Schwangerschaft, Geburt sowie Hygiene. In einem geschützten Rahmen durften die Mädchen- und Jungengruppen die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane mit Knete formen. Zudem beantworteten Frau Umek und Frau Schmidbauer den Schülerinnen und Schülern offen alle Fragen. Die kostenfreie Unterrichtseinheit „Ei, was sprießt denn da?“ achtet dabei auf verschiedene religiöse-ethische Hintergründe und berücksichtigt die verschiedenen kulturellen Einstellungen. Damit unterstützt das Angebot, das sich am Lehrplan orientiert, den Bildungsauftrag der Schule, das Thema Sexualpädagogik verantwortungsbewusst und wertorientiert zu vermitteln. Organisiert wurde das Projekt durch Frau Berger, Jugendsozialarbeiterin an der Kreuzberg-Mittelschule Schwandorf.

Ansprechpartner:

Frau Jadranka Umek (Dipl. Sozialpädagogin, FH)

Frau Katinka Schmidbauer (Sozialpädagogin, B.A.)Donum Vitae

Staatl. Anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Breite Str. 12, 92421 Schwandorf, Tel.: 09431/ 41844, Email: schwandorf@donum-vitae-bayern.de